Einladung zur Jugendversammlung 2014 der Skizunft Betzingen
am Freitag, 23. Mai 2014 um 19:00 Uhr in der  Albvereinsstube im Heimatmuseum-Betzingen, Im Dorf 16.

Tagesordnung
- Begrüßung
- Bericht des Jugendleiters
- Wahl des Vereinsjugendausschusses
- Verschiedenes

Einladung zur Abteilungsversammlung 2014 der Skizunft Betzingen

am Freitag, 23. Mai 2014 um 20:00 Uhr in der Albvereinsstube im Heimatmuseum-Betzingen, Im Dorf 16 statt. Alle  Mitglieder der Skizunft Betzingen sind dazu herzlich eingeladen.

Tagesordnung
- Begrüßung und Eröffnung der Versammlung
- Jahresbericht des Abteilungsleiters
- Berichte der Fachwarte
- Kassenbericht
- Bericht Kassenprüfer
- Entlastung des Kassiers
- Entlastung des Vorstandes und des Ausschusses
- Anträge
- Wahlen
- Ehrungen
- Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung können bis spätestens Freitag, den 16. Mai 2014 schriftlich beim Abteilungsleiter Axel Trippler, Stämmesäckerstraße 59, 72762 Reutlingen eingereicht werden.

Axel Trippler
(Abteilungsleiter)

Sonnige Skitage in Oberjoch

Bereits seit 2003 organisiert die Skizunft Betzingen eine Familienausfahrt nach Oberjoch im Allgäu, wo die Teilnehmer im Haus Rheinland-Pfalz direkt an der Piste wohnen. In den Faschingsferien reisten insgesamt 40 Personen, davon 23 Kinder und Jugendliche im Alter von 8-16 Jahren am Mittwoch an. Die meisten Ski- und Snowboardfahrer begaben sich sofort auf die Pisten am Iseler, die besser als  erwartet waren. In der Nacht auf Donnerstag gab es sogar Neuschnee, darüber freuten sich die Sportler natürlich sehr. Donnerstags konnten die Skizünftler dann  bis 21 Uhr fahren da Nachtskilauf mit Flutlicht angeboten wurde.

Viele Kinder und Jugendliche belegten vor Ort Ski- und Snowboardkurse und konnten so ihr Können verbessern. Freitags und Samstags war dann wunderbarer Sonnenschein und die gemütlichen Sonnenterrassen einiger Hütten luden zu kleinen Pausen ein. Nach der sportlichen Zeit im Schnee wechselten viele junge Teilnehmer abends noch in die Turnhalle, den Kletterraum oder in die Kegelbahn. Für Abwechslung war gesorgt!

Nach den vier Skitagen fuhren die Skizünftler samstags begeistert wieder nach Hause. (HT)

1) Gruppenbild                                                                                                             2) Julia Weber, Johanna Trippler, Laura Weber am Idealhang

Wir starten eine neue Saison!!!

Liebe Freunde der Skizunft,

ich freue mich Ihnen auch für die vor uns liegende Saison wieder ein Angebot präsentieren zu können, was die komplette Vielfalt unserer Skizunft abdeckt.

Neben unserem »Standardprogramm« wie z.B. nordic-walking, der Skigymnastik und Skiausfahrten für praktisch alle Altersgruppen und Könnerstufen werden die Bereiche Skilehrernachwuchs/Fördergruppe und unsere Hütte im Montafon weitere Schwerpunkte in der zukünftigen Vereinsarbeit bilden – erst in diesem Jahr wurde
der Pachtvertrag für die Hütte verlängert, sodass wir uns dieses attraktive Ziel für Privat-/ und Vereinsveranstaltungen langfristig sichern konnten. Doch besonders Jugendförderung benötigt finanzielle Mittel die über den normalen Mitgliederbeitrag hinausgehen. Ohne die Einnahmen aus Geldspenden und »geselligen Veranstaltungen« wie z.B. Dorffest, Weihnachtsmarkt und div. Bewirtungen durch die Skizunftjugend könnten diese Aufgaben nicht bewältigt werden. Ich möchte mich somit an dieser Stelle bei allen Spendern, ehrenamtlichen Helfern und den Besuchern und Teilnehmern unserer Veranstaltungen herzlich bedanken. Dies sind für eine zukunftsfähige Vereinsentwicklung entscheidende Faktoren. Darüber hinaus spreche ich auch unseren Inserenten meinen besonderen Dank aus, da ohne deren
Unterstützung die Herausgabe unseres jährlich erscheinenden Programmheftes nicht möglich wäre.

Für die kommende Saison wünsche ich Ihnen Gesundheit und uns gut besuchte, unfallfreie Veranstaltungen.

Ihr Axel Trippler
(Vorsitzender)

Wir Starten in die neue Saison mit Skigymnastik

Jeder Skifahrer weiß, dass die körperliche und konditionelle Vorbereitung auf das Skifahren wesentlich zur Sicherheit beim Skilaufen beiträgt. Machen Sie mit bei unserer Skigymnastik! Unsere Skigymnastik besteht nicht nur aus Konditionsgymnastik, sondern beinhaltet auch Dehnungs- und Kräftigungsgymnastik. Sie werden feststellen, dass Sie beim Skifahren beweglicher und weniger anfällig für Verletzungen sind.

Jeden Montag ab 16. September bis Ostern 2014 ohne Anmeldung von 18:55–20:15 Uhr in der Hans-Roth-Turnhalle in Betzingen. Für SAV, OG Betzingen und Skizunft-Mitglieder kostenlos. Nichtmitglieder € 30,00 (pro Person und Winterhalbjahr)

Ute Herzog | Heppstr. 122 | 72770 Reutlingen | Tel.: 07121 - 506546

Unsere Abteilungsversammlung

An der diesjährigen ordentlichen Abteilungsversammlung konnte die stellvertretende Vorsitzende Sabine Wirtz in urlaubsbedingter Abwesenheit des Vorsitzenden Axel Trippler insgesamt 34 Mitglieder begrüßen. Insgesamt konnten Vorstand und die Fachwarte auf ein positives Jahr zurückblicken.

Der Kassier Franz Beck legte die gute Finanzsituation des Vereins ausführlich dar, die ausreichend  Spielraum für die vielen Aktivitäten u.a.  im Bereich Schischule, Nachwuchsförderung, Jugendarbeit und Hütte lässt.

Die neue Jugendwartin Corinna Wörner berichtete über die ausgebuchten Ausfahrten und Aktivitäten der abgelaufenen Saison und von den zukünftigen Projekten, die verstärkt auch die 8-14-jährigen ansprechen sollen.

Die Hütte am Golm konnte auch im abgelaufenen Jahr wieder speziell im Winter gute Buchungszahlen aufweisen. Dank des großen Einsatzes des Hüttenwartes Uli Rösler befindet sich die Hütte nach wie vor in einem sehr guten Zustand. Für das kommende Jahr sind aber dennoch einige Investitionen durch den Vermieter notwendig, zumal der abgelaufene Pachtvertrag um weitere 5 Jahre verlängert wird.

Die neue Skischulleiterin Barbara List blickte trotz des Schneemangels im  Januar zufrieden auf ihre abgelaufene erste Saison zurück. Und stellte in Aussicht,  dass wegen des großen Andranges die beliebten Zwergleskurse evtl.  ausgebaut werden.

Die Fördergruppe des Vereins, die es ich zum Ziel gesetzt hat, jungen Mitgliedern den Weg zum Skilehrer zu zeigen und sie dabei zu unterstützen und trainieren, musste im vergangenen Jahr den Tod des beliebten und sehr geschätzten Trainers Klaus Ostertag verschmerzen. Doch dank einer bemerkenswerten Initiative aus den Reihen der Jungskilehrer, die sich in Reutlinger Schulen präsentiert haben, wurden sehr viele neue Interessenten für die Fördergruppe gewonnen und im vergangenen Winter bereits in die Trainingsgruppe rund um Holger Durst  integriert.

Die Fachbereiche Nordic Walking mit Franz Stiedl und Skigymnastik mit Ute Herzog konnten von gut besuchten Kursen und Treffen berichten. Zum Abschluss durfte sich die Skizunft bei folgenden Mitgliedern für ihre langjährige Treue zum Verein und die entsprechenden Ehrungen aussprechen:

Zum erstem Mal wurden Ehrungen für stolze 60 Jahre Vereinszugehörigkeit ausgesprochen:
Ella, Bräuning, Inge Brucklacher, Inge Frick ,Hilde Gutekunst,  Max Gutekunst, Hedwig Heusel, Walter Leibßle und Wilhelm Schmid.
40 Jahre Mitgliedschaft sind es bei: Gerd Bayer, Hartmut Digel,  Rainer Früh, Herbert Fuchs,  Jürgen Gaißer, Armin Groß, Rainer Haap, Sabine Schmid und Elke Weikert.
Auf 25 Jahre Mitgliedschaft können zurück blicken: Ute Härtel, Horst Kern, Wolfgang Schneider und Dietmar Scholz und Josephine Scholz (sw)

Einladung zur Abteilungsversammlung der Skizunft Betzingen im SAV-OG Betzingen

am Freitag, den 19. April 2013 um 19:00Uhr

in der Albvereinsstube im Heimatmuseum „Im Dorf“ in Betzingen

Tagesordnung

  1. Begrüßung und Eröffnung der Versammlung
  2. Bericht des Abteilungsleiters
  3. Bericht der Fachwarte
    1. Jugendleitung
    2. Hüttenwart
    3. Skischulleitung
    4. Fördergruppe
  4. Bericht des Kassiers
  5. Anträge
  6. Ehrungen
  7. Verschiedenes

Axel Trippler (Abteilungsleit

Dolomiti Superskiausfahrt

Seit über 10 Jahren geht die Skizunft Betzingen in das überragende Skigebiet der Dolomiten. Nach einer entspannten Busfahrt erreichte die Gruppe am späten Nachmittag das Vier-Sterne-Hotel zwischen LaVilla und Corvara. Einige hatten noch Zeit für einen Spaziergang nach Corvara, die anderen genossen bereits am ersten Abend die Wellnessanlagen und freuten sich auf das seit Jahren bekannte hervorragende Essen. Am Samstag Abend hat es in Strömen geregnet, sodass erste Bedenken über die Wetterentwicklung auftraten. Aber am Morgen lagen einige Zentimeter Neuschnee und es wurde wider Erwarten ein herrlicher erster Skitag, die sich die nächsten Tage wiederholten.

In den letzten Jahren wurde sehr oft die große Gebirgsjägertour gefahren, welche dieses Jahr leider wegen Lawinengefahr gesperrt war. Deswegen wurde beschlossen an einem Tag die Skitour nach Cortina zu bewältigen. Von La Villa ging es über Armentarola zum Falzarego Pass auf den Lagazuoi von dort abfahrend zu Chinque Torri dann mit dem Dolomiti Bus 20 Minuten Fahrzeit, nach Pocol. Von dort aus konnten wir die kilometerlangen Pisten von Cortina genießen. Die Höhepunkte waren die Olympiaabfahrt und die Abfahrt vom Tofane nach Cortina.

Bei der diesjährigen guten Schneelage konnten alle Pisten rund um die Sellaronda einschließlich der Marmolata (3.343 m) mit Genuss gefahren werden. Das Wetter, die Schneelage und die Lawinengefahr entwickelte sich bis Freitag so gut, dass eine kleine Gruppe sich vornahm das Val Mezdi (Mittagstal) zu fahren. Zeitlich wurde die Abfahrt so abgestimmt, dass bis spätestens 14 Uhr in das Tal eingefahren wurde. Bevor es mit der Seilbahn auf den Sass Pordoi ging konnte sich die Gruppe auf den Tiefschneehängen des Porta Vescovo einfahren. Ein gutes Aufwärmtraining war die notwendige Skiwanderung vom Sass Pordoi bis zur Rifugio Boe dem Eingang des Mittagstal und das erste sehr steile und schwierige Teilstück. Nachdem dieses erste Stück bewältigt wurde kamen die offenen Tiefschneehänge die die ganze Kondition forderten bis zum Talausgang das wieder eng und steil wurde. Von Skifahren konnte keine Rede mehr sein, nach 2 bis 3 Schwüngen musste wieder geschaut werden wie der nächste Fels umfahren werden kann. Am Schluss ging es leicht schwingende Richtung Colfosco. Die komplette Gruppe der Skizunft traf sich dann im Edelweisstal auf der Col Pradat Hütte die einen grandiosen Blick auf die Sellagruppe, das Grödnerjoch, dem Piz Boje und den Skigebieten Cherz bietet.

Alle Teilnehmer freuen sich wieder auf das nächste Jahr. Der Termin wurde bereits vom 15. bis 22. März 2014 reserviert. (fb)

Ausfahrt ins Haslital

Skiausfahrt mit Hindernissen der Skizunft Betzingen.14 Teilnehmer fuhren für fünf Tage nach Meiringen-Hasliberg auf die Selbstversorgerhütte Seemad mitten im Skigebiet. Die Skifahrer wurden von strahlendem Sonnenschein und der prächtigen Bergkulisse von Eiger, Jungfrau und Mönch empfangen. Nach der Ankunft wurde das ganze Gepäck und der Proviant in die Gondel verladen. Danach gab es drei Tage Skifahren in herrlichstem Sonnenschein und bei besten Schneeverhältnissen. Am 4. Tag der Ausfahrt wurde der Liftbetrieb aufgrund eines heftigen Föhnsturmes komplett eingestellt und die Gruppe musste die Skier stehenlassen. Statt dessen gabe es ausgiebige Spaziergänge im menschenleeren Skigebiet, lustige Spiele und gute Hüttengespräche unter Freunden. Auch am Abreisetag waren die Lifte nicht in Betrieb, sodaß die Gruppe nach der Endreinigung der Hütte die Talabfahrt angetreten ist und sich auf den Heimweg gemacht hat. Alle waren froh, in dem Sturm diese Abfahrt unbeschadet gemeistert zu haben. Die Vorfreude aufs nächste Jahr ist jedoch ungetrübt. (sw)

Skizunft Nachwuchsgruppe in Lermoos/ Berwang

Am ersten Märzwochenende machte der Skilehrernachwuchs der Skizunft Betzingen wieder die Pisten unsicher. Die Unterkunft war in Weißenbach am Lech und am ersten Skitag fuhren wir das Skigebiet Lermoos an. Die lustige Truppe wurde unter der Leitung von Holger Durst, Klaus Schlotterbeck, Martin Bauer und unserer Boardtrainerin Pirjo Banzhaf geschult. Sonnenschein und 7°C rundeten das tolle Trainingsprogramm ab. Nach dem Apres-Ski gab es direkt in der Hütte ein ausgewogenes Verpflegungsprogramm von Küchenfee “Die gute Ute“- von Spaghetti über Kuchen bis zum Geschnetzelten mit Salat war für jeden alles dabei.

Unter den selben Wetterbedingungen ging es am nächsten Morgen zur Skischaukel Berwang-Bichlbach. Hier kam jeder auf seine Kosten, die Boarder vergnügten sich im Funpark und die Skifahrer übten “coole“ Formationen.

Nach dem abschließenden Parkplatzvesper ging es wieder zurück Richtung Heimat und alle waren sich einig, dass nicht nur das Wetter, die guten Skigebiete und die Verpflegung uns begeistert hatten, sondern auch die super Stimmung in der Gruppe.

Hiermit möchten wir uns alle nochmals bei unseren Trainern, sowie den Organisatoren Holger und Ute, herzlich für ihre Mühe bedanken und hoffen auch in Zukunft auf weitere tolle gemeinsame Skitage. (Li.Sa)

10 Jahre Familienausfahrt nach Oberjoch

Seit dem Jahr 2003 organisiert die Skizunft Betzingen Familienausfahrten ins Haus Rheinland-Pfalz nach Oberjoch . In diesem Jahr reisten insgesamt 44 Teilnehmer, davon 24 Kinder und Jugendliche im Alter von 3-15 Jahren bereits am Samstag oder am Mittwoch in den Ferien an. Da es glücklicherweise kurz vor Fasching geschneit hatte trafen die Ski- und Snowboardfahrer auf optimale Pistenverhältnisse. An zwei Tagen war herrlicher Sonnenschein und die Oberjocher Berglandschaft zeigte sich von ihrer schönsten Seite. Viele Kinder und Jugendliche belegten in der Ski- und Snowboardschule vor Ort Kurse und konnten so ihr Fahrkönnen verbessern. Auch Langläufer waren mit von der Partie und testeten die Loipen welche in einem guten Zustand waren. An einem Abend konnten die Pisten sogar mit Flutlicht befahren werden – dieses Angebot nahmen viele Skizünftler gerne an und fuhren bis 21 Uhr durch. Nach den Erlebnissen im Schnee wechselten die jungen Sportler abends noch in die Turnhalle, den Kletterraum oder in die Kegelbahn, denn auch in der Unterkunft des Landessportbundes Rheinland-Pfalz ist für Abwechslung gesorgt. Die Erwachsenen ließen am Abend bei einem Glas Wein oder Bier am offenen Kamin die Skitage gemütlich ausklingen. Am Ende der Ausfahrt waren alle Teilnehmer wieder begeistert und fuhren nach den erlebnisreichen Tagen samstags zurück nach Hause. (ht)

Jugend Ski- und Snowboardfreizeit am Golm 9.02.-13.02.2013

Für fünf Tage ging es für eine Jugendgruppe (14-17 Jahre) mit der Skizunft Betzingen nach Schruns auf die Vereinshütte am Golm. Schnee und Stau gestalteten die Anfahrt ins Skigebiet etwas schwierig, doch dafür wurden die Teilnehmer die gesamten Tage mit erstklassigen Schneeverhältnissen belohnt. Nach der Ankunft musste aber zunächst das ganze Gepäck und der Proviant in mehreren Rucksackabfahrten auf die Selbstversorgerhütte, die direkt an der Piste liegt, gebracht werden. Doch danach ging es nur noch zum Genußskifahren raus in den glitzernden Schnee. Dank des in diesem Jahr neuen Hüttenkopfliftes und der großen Kapazität aller Liftanlagen kam es trotz der Faschingsferien niemals zu nennenswerten Wartezeiten.

Morgens gleich nach dem Frühstück waren die Jugendlichen die Ersten auf den frisch präparierten Pisten und abends nach Liftschluß häufig auch die Letzten, nachdem die letzten Sonnenstrahlen am Grüneck noch ausgenutzt werden mussten.

Eingeteilte Küchendienste der Jugendlichen und die Betreuer haben sich die 5 Tage tatkräftig in der Küche um das leibliche Wohl gesorgt. Und abends gab es dann noch hausgemachte Hüttengaudi.

Am Aschermittwoch haben sich dann alle Teilnehmer nach der Endreinigung der Hütte zufrieden, etwas müde und Gott sei Dank ohne Verletzungen auf den Heimweg gemacht haben.

Schön war’s und darum geht es nächstes Jahr in den Faschingsferien wieder in ein Selbstversorgerhaus – dann nach Meiringen in der Schweiz.  

Wir freuen uns jetzt schon auf euch!

Liebe Schneeliebhaber,

Tagesausfahrt ins »Weiße« am 06.01.13

Die bereits zur Tradition gewordene Tagesausfahrt am 06. Januar ging in diesem Jahr an den Diedamskopf im Bregenzerwald. 28 Teilnehmer, zwischen 8 und 78 Jahren, hofften, dass die Wetterprognosen für einen "ziemlich sonnigen" Tag eintreffen würden. Während der Anfahrt ließ sich nicht erahnen, dass der Wetterbericht tatsächlich recht haben sollte. Kurz vor dem Ziel riss der Himmel auf und bei blauem Himmel, guter Schneelage und wenig Andrang wurde der Skitag in Angriff genommen. In verschiedenen Gruppen erlebte man gut präparierte Pisten und bei dem ein oder anderen Einkehrschwung wurden die Pistenlokalitäten besucht. Trotz der recht mäßigen Schneelage im Tal konnte über die Waldabfahrt bis zum Bus abgefahren werden. Glücklich, den ersten sonnigen Tag des neuen Jahres auf Skiern und ohne Verletzungen erlebt zu haben, ging es dann nachmittags per Bus gemütlich zurück nach Reutlingen.

Mit freundlichen Grüßen

Axel Trippler

Du fährst Ski oder Snowboard?

Du hast Lust Dein Können weiter zu geben? Bist mindestens 14 Jahre alt und willst Dich weiter-entwickeln? Wir bilden Dich zum Ski- oder Snowboard-lehrer(in) aus! Komm zu uns! Wir bieten eine tolle Gemeinschaft, viel Spaß bei Ausfahrten und gemeinsamen Hüttenwochenenden.

Mehr Informationen bei unserem Infoabend: Do. 22. Nov.´12 um 19.00 Uhr (Albvereinsstube Betzingen) Sichtungsausfahrt: So. 16. Dez.´12

Kontaktperson:
Barbara List                                   
Mobil: 015785968324       
skischule@skizunft-betzingen.de

Schw. Albverein e.V.
Albvereinsstube
Im Dorf 16
72770 RT-Betzingen

Liebe Schnee-/ und Sportfreunde,

im November 1952 wurde die Skizunft von einer Gruppe Ski-/ und Naturfreunden aus dem SAV-OG Betzingen gegründet. Heute, 60 Jahre später, können wir mit Freude feststellen, dass die Skizunft stetig wächst und Jahr für Jahr im Sinne der Gründungsmitglieder ein gleichbleibend interessantes Freizeitangebot für alle Altersklassen und Könnerstufen anbietet.

Sei es die Skischule, die immer auf dem neuesten Ausbildungsstand die Kenntnisse des Snowboard- und Skifahrens in entsprechenden Kursen vermittelt, unsere Hütte im Montafon, in welcher seit 1998 Jahr für Jahr Mitglieder und Nichtmitglieder schöne Zeiten verbringen oder die vielen Ausfahrten und Gruppenveranstaltungen bei denen Jung und Alt die Natur auf Skiern, zu Fuß oder auf dem Fahrrad genießen können.

Ich möchte Sie alle, ob Mitglieder oder Nichtmitglieder, aufrufen unsere Angebote zu nutzen und unsere Arbeit damit zu unterstützen. Die Veranstaltungsleiter werden sich über eine zahlreiche Teilnahme freuen und Sie werden schöne Stunden oder Tage mit Gleichgesinnten verbringen. Bedanken möchte ich mich an dieser Stelle bei den Spendern, Werbungsinserenten und zahl- reichen Helfern ohne die ein solch umfangreiches Vereinsangebot nicht möglich wäre.

Ich freue mich nun mit Ihnen auf eine schöne Saison 2012/2013 und würde mich freuen, wenn wir den ein oder anderen von Ihnen bei unseren Veranstaltungen begrüßen könnten.

Ihr
Axel Trippler (Vorsitzender)